Suche
Suche Menü

Werkverzeichnis erstellen

Wir wenden uns mit unserem Angebot an Künstler, Erben und Personen die einen künstlerischen Nachlass verwalten, ordnen und zugänglich machen wollen. Um denen die schon loslegen möchten Frust und Ärger zu ersparen, halten wir es für das dringlichste Gebot, sich eingehend beraten zu lassen. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man nach geraumer Zeit der Einpflegearbeiten erkennen muss, dass die Software unzulänglich ist, die Werkfotos unbrauchbar sind und somit die ganze Mühe vergebens war.

Jede Sammlung und jeder Werknachlass haben ihre Eigenheiten. Hier ist es unabdingbar sich über den Umfang ein persönliches Bild zu machen, auf dessen Grundlage ein Angebot erstellt werden kann.

Unser Angebot besteht aus verschiedenen Leistungen, die miteinander kombinierbar sind. So wären z.B. eine Kombination aus Beratung, Softwarebetreuung und Anfertigung der Werkfotos denkbar. Oder nur eine Beratung. Sie wählen aus, welche Leistungen zu Ihrem Projekt passen.

 

Beratung

Wir begleiten Ihre Arbeit von der ersten Begutachtung des Werkbestandes bis zum fertigen Verzeichnis.

Software

Wir arbeiten mit den Spezialisten Land Software-Entwicklung zusammen. Die Firma Land hat sich in der Erstellung von Software für Museen und Bibliotheken seit Jahrzehnten einen hervorragenden Ruf erarbeitet.

Neben verkleinerten Einzelplatzversionen gibt es auch eine kostengünstige Möglichkeit sich an unserer Netzwerkversion zu beteiligen.

Software
Werk-Fotos

Aussagekräftige Fotos der Arbeiten sind für ein Werkverzeichnis, bzw. eine Sammlung unverzichtbar. Bilder aus handelsüblichen Kameras bis hin zum Vollformat haben sich letztendlich nicht als befriedigend erwiesen.

Wir fotografieren für Sie mit Kameras aus dem Mittelformatbereich, die für die Kunst- und Reprofotografie eine spezielle Software haben. Für Arbeiten die eine höhere Auflösung erfordern, steht ein Scanback der Firma Rencay zur Verfügung.

Professionelles Fotografieren
Professionelles Scannen
Katalogisieren

Beim Katalogisieren und Einpflegen der Werke in das Werkverzeichnis stehen Ihnen auf Wunsch qualifizierte Hilfskräfte zur Verfügung. Diese sind sowohl mit der Software, als auch mit der Handhabung von Kunstwerken vertraut.

Öffentliche Förderung

Die Kulturpolitik hat die Wichtigkeit von Werk- und Sammlungsverzeichnissen erkannt und stellt schon seit einigen Jahren Förderungen zur Verfügung. Antragsstelle ist die Stiftung Kunstfonds in Bonn.

Bei der Erstellung der Anträge sind wir Ihnen gerne behilflich.